Dragons | ab 10 JahrenDragons | ab 10 JahrenDragons | ab 10 Jahren

Dragons | Kampfkunst ab 10 Jahren

Das Training der Wing Tai Dragons ist geeignet für Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahren. Selbstverteidigung, Selbstschutz und Selbstbehauptung, sowie klassische Kampfkunst sind hier die Unterrichtsinhalte. 

Wir legen Wert auf eine realistische Selbsteinschätzung. Außerdem versuchen wir die Entwicklung eines gefestigten und starken Charakters zu unterstützen. Respekt, Höflichkeit, Durchsetzungsvermögen und andere positive Charaktereigenschafte spielen eine große Rolle. 

Das Training der Wing Tai Dragons besteht zu einem großen Teil aus Partnerübungen. Die Koordination, Balance, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer, sowie die Konzentration auf den eigenen Körper und seine Bewegungen wird dabei verbessert. Das Training, welches von einfachen Anwendungen, über Übungszyklen, einem Reaktions- und Sensibilisierungstraining, bis hin zu leichten Sparringkämpfen reicht, findet immer in einer partnerschaftlichen Atmosphäre und Geisteshaltung statt.

Die Hauptinhalte des Trainings

1. Selbstbehauptung gegen Ältere und Erwachsene: 

Da sich Kinder und Jugendliche unserer Meinung nach nicht auf einen direkten Schlagabtausch mit Größeren und Stärkeren einlassen sollten, wird ein spezielles Verhaltenstraining zum Selbstschutz eingeübt. Hierbei geht es darum eine möglichst geringe Angriffsfläche zu bieten. Missliche Situationen sollen so schnell wie möglich mit Geschick und Köpfchen, sowie dem geringsten Kraftaufwand verändert werden.

2. Selbstverteidigung gegen Gleichaltrige und körperlich ebenbürtige Kinder: 

Hier lernen die Jugendlichen sich im Notfall, wenn sich ein direkter Schlagabtausch nicht vermeiden lässt, mit Abwehrtechniken, Schubsen, Treten und Schlagen zu helfen. Wichtig ist uns eine realistische Selbsteinschätzung und Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Verteidigungs- und Angriffshandlungen zu vermitteln.

3. Kampfkunst:  

Hier lernen die Jugendlichen in verschiedenen Distanzen und  Phasen zu kämpfen. Wir kommen vom Treten und Schlagen, zum Ringen und Werfen bis hin zum Bodenkampf. Wichtig ist dabei nach und nach zu verstehen, wie man die verschiedenen Phasen verknüpfen kann, um von einer Distanz zur nächsten zu kommen. Auf diese Art und Weise lernt man die Bereitschaft zur Veränderung, da man sich immer wieder an die neue Situation anpassen muss.

Kurzübersicht der Trainingsinhalte

  • Fallschule
  • Würfe und Gegenwürfe
  • Ringen und Raufen
  • Schläge und Tritte
  • Reaktionstraining
  • Fitness und Ausdauer
  • Koordinationsschulung
  • Spiel und Spaß
  • Charakterschulung
  • Selbstverteidigung gegen Gleichaltrige
  • Selbstbehauptung gegen Erwachsene
  • Pratzentraining
  • Partnerübungen